Lysin ist eine Aminosäure. Es ist als Hausmittel gegen Herpes bekannt, das Wirkung zeigt. Zudem wird es öfter anderen Mitteln zugesetzt, um deren Aufnahme zu verbessern und beschleunigen.

Lysin zählt zu den essentiellen Aminosäuren. Das heißt, der Körper kann den Stoff selber nicht synthetisieren und muss ihn von außen zur Verfügung gestellt bekommen. Etwa ein bis anderthalb Gramm decken den Tagesbedarf. Nahrungsmittel, die hier einen entscheidenden Beitrag leisten sind Produkte aus tierischen Quellen. Das schließt Fleisch, Fisch, Milch sowie Eier ein. Außerdem sind in Erbsen, Walnüssen und vielen anderen Lebensmitteln relevante Mengen zu finden.

In pflanzlichen Lebensmitteln ist relativ wenig Lysin enthalten. Daher wertet die Einahme von Lysin die Qualität fast aller pflanzlichen Proteine auf (siehe biologische Wertigkeit).

Lysin ist gemeinsam mit Methionin wesentlich an der Herstellung von Carnitin beteiligt. Ein Mangel an Lysin kann also auch einen Mangel an Carnitin zur Folge haben. Carnitin wiederum spielt eine wichtige Rolle bei der Umwandlung von Fettsäuren in Energie.

Zudem wirkt es laut einer Studie senkend auf den Cholesterinspiegel.1

Wirkungen von Lysin

Mit Lysin bleibt Herpes länger fort

Herpes mit Lysin behandelnDie wesentliche medizinische Anwendung von Lysin besteht in der Behandlung und Prophylaxe von Herpeserkrankungen. Nach einigen vorangegangenen Studien, die einen Erfolg der Anwendung von Lysin gegen das Herpes simplex Virus zeigten2 3, war eine US-amerikanische, randomisierte, Placebo-kontrollierte Doppel-Blind-Studie im Crossover-Design aus dem Jahre 1984 richtungsweisend. Hieran nahmen 41 Patienten mit wiederkehrendem Herpes teil.

Bei denjenigen, die 1.248 Milligramm Lysin-Monohydrochlorid täglich erhielten, trat die Wiederholung der Infektion signifikant seltener auf als bei Teilnehmern aus einer Placebo-Gruppe. Eine geringere Dosierung von 624 Milligramm Lysin täglich hingegen war nicht wirksam. Auch wurde bei keiner Dosierung eine Verkürzung der Infektionsdauer festgestellt.4

Höher dosiert heilt Herpes auch schneller ab

Herpes virus und LysinDurch die Verwendung höherer Dosierungen konnte auch die Anzahl und Heftigkeit von Herpes-Schüben vermindert werden. In einer Placebo-kontrollierten Doppel-Blind-Studie der Universität von Indiana in Indianapolis, USA, wurden 52 Patienten mit Lysin oder einem Placebo behandelt.

Das Lysin war hier über sechs Monate auf täglich drei Gramm dosiert. Dies führte dazu, dass diese Teilnehmer signifikante 2,4 Herpes-Schübe im Durchschnitt weniger erlebten. Außerdem heilten die Infektionen schneller ab als in der Placebo-Gruppe.5

Wer Arginin einnehmen möchte und akuten Herpes hat, sollte zusätzlich Lysin nehmen. Die Aminosäure Arginin wirkt auf Herpes simplex Viren vermehrend. Lysin hingegen blockiert auch die Aktivität von Arginin. Bei Herpes ist also darauf zu achten, dass Lysin-Niveaus höher als diejenigen von Arginin liegen.

Hinweise auf vorbeugende Wirkung gegen Osteoporose

Die Fähigkeit von Lysin, die Aufnahme von Kalzium zu fördern, kann auch zu einem Schutz gegen Osteoporose-bedingten Knochenverlust führen.

Eine Untersuchung der Universität von Maryland, USA, ergab, dass Lysin, in Kombination mit Arginin verwendet, die Aktivität von knochenbildenden Zellen (Osteoblasten) sowie die Produktion von Kollagen erhöht. Dies führt zu einer verbesserten Festigkeit der Knochen und kann einen Schutz gegen Osteoporose darstellen.6

Lysin kann somit eine gute Ergänzung von Kalzium und Vitamin D zur Vorbeugung von Knochenverlust darstellen.

Lysin gegen Angstzustände

Erste Erfolge, jedoch noch keine Therapie-Empfehlungen, konnten auch Studien zur Wirkung von Lysin gegen Angstzustände und zur Stimmungsaufhellung erarbeiten.

So erschien im Jahre 2007 eine Untersuchung, die bestätigte, dass Lysin geschlechtsunabhängig allgemeine sowie Stress-induzierte Angstzustände verringern kann. Bei den männlichen Teilnehmern wurde zudem eine Verringerung des Hormons Cortisol sowie des Proteins Chromogranin A. Beides sind Speichel-Marker, die auf den Sympathikus wirken. Der Sympathikus steuert abhängig von äußeren Reizen Kampf- oder Fluchtinstinkte.7

Selbst bei hohen Dosierungen kaum Nebenwirkungen bekannt

Lysin gehört wie alle anderen Aminosäuren zu den Stoffen, die als ausgesprochen gut verträglich gelten. Weder Gegenanzeigen sind bekannt noch Neben- oder Wechselwirkungen. Rein theoretisch können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Nur sind die selbst bei Langzeitstudien, in denen acht Gramm Lysin täglich verabreicht wurden, bisher noch nicht aufgetreten.

Hier weiterlesen!

Wollen Sie Lysin als einzelne Aminosäure kaufen?

Lysin eignet sich vor allem für Aminosäuren-Kombinationen. Diese Lysin Nahrungsergänzungen sind europaweit bekannt und empfehlenswert.
Hier weiterlesen!

Literaturnachweise:

  1. Meenu, S., et al., “Medicinal uses of L-Lysine: Past and future”, Int. J. Res. Pharm. Sci., 2(4), 2011, S. 637 – 642.
  2. Griffith, R. S., et al., “A multicentered study of lysine therapy in Herpes simplex infection”, Dermatologica,156(5), 1978, S. 257 – 67.
  3. Milman, N., et al., “Lysine prophylaxis in recurrent herpes simplex labialis: a double-blind, controlled crossover study”, Acta. Derm. Venereol., 60(1), 1980, S. 85 – 87.
  4. McCune, M. A., et al., “Treatment of recurrent herpes simplex infections with L-lysine monohydrochloride”, Cutis. 1984 Oct;34(4), pp. 366 – 73
  5. Griffith, R. S., et al., “Success of L-lysine therapy in frequently recurrent herpes simplex infection – Treatment and prophylaxis”, Dermatologica,175(4), 1987, pp. 183 – 90.
  6. Fini, M., et al., “Effect of L-lysine and L-arginine on primary osteoblast cultures from normal and osteopenic rats”, Biomed. Pharmcother., 55(4), 2001, S. 213 – 220.
  7. Smriga, M., et al., “Oral treatment with L-lysine and L-arginine reduces anxiety and basal cortisol levels in healthy humans”, Biomed Res, 28(2), 2007, S. 85 – 90.
Share and help your friends!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on Tumblr