L-Carnitin verbessert Muskelwachstum und stärkt ältere Menschen

/, L-Carnitin, Muskelaufbau/L-Carnitin verbessert Muskelwachstum und stärkt ältere Menschen

L-Carnitin verbessert Muskelwachstum und stärkt ältere Menschen

L-Carnitin kann altersbedingten Muskel- und Kraftverlust aufhalten und unterstützt die Aktivität eines bestimmten Signalproteins. Neben Leucin ist L-Carnitin deshalb eine empfehlenswerte Aminosäure sowohl für Sportler als auch für ältere Menschen.

Das Altern macht auch vor unseren Muskeln nicht halt. So geht etwa ab dem 50sten Lebensjahr jährlich ein bis zwei Prozent der Muskelmasse verloren. Das ist mit einem Kraftverlust von 1,5 Prozent per anno verbunden. Nicht genug damit: Ist die Grenze von 60 Jahren überschritten, liegen die Krafteinbußen durchschnittlich bei drei Prozent pro Jahr.

Folge ist, dass körperliche Aktivitäten immer schwerer fallen. Aufgrund dessen setzen sich viele im wahrsten Sinne des Wortes mit zunehmendem Alter mehr und mehr zur Ruhe. Aber genau damit forcieren sie den Abbau von Muskelmasse noch. Besser ist es, mit einem altersgerechten Bewegungsprogramm dem fortschreitenden Kraftverlust entgegenzuarbeiten. Darüber hinaus ist es wohl auch möglich, den Sarkopenie genannten Muskelschwund durch bestimmte Nährstoffe insbesondere L-Carnitin aufzuhalten.

1.500 Milligramm L-Carnitin alleine oder in Kombination

Dies hat ein kanadisch-US-amerikanisches Forscherteam unter anderem der angesehenen KGK Synergize Clinic und der Georgetown University in Washington in einer randomisierten, placebokontrollierten Doppelblind-Studie herausgefunden. An ihr nahmen 42 gesunde Personen im Alter von 55 bis 70 Jahren teil. In einer Gruppe nahmen die Teilnehmer L-Carnitin, das aus den Aminosäuren Lysin und Methionin gebildet wird, in einer Tagesdosierung von 1.500 Milligramm ein. In einer weiteren Gruppe bekamen die Teilnehmer zum L-Carnitin täglich 2.000 Milligramm der essentiellen, verzweigtkettigen Aminosäure (BCAA) L-Leucin.

Sie regt in den Muskeln den Aminosäure-Stoffwechsel an und wirkt so einem Proteinabbau entgegen. Außerdem wurden sie mit 3.000 Milligramm Kreatin, dem Energielieferanten der Muskeln, und 10 Mikrogramm Vitamin D versorgt. In der dritten Gruppe schließlich wurde zur Kontrolle lediglich ein Placebo gegeben. Der Einnahmezeitraum betrug acht Wochen.

63,5 Prozent Verbesserung durch L-Carnitin im Vergleich zum Placebo

Im Ergebnis zeigte das Kombinationspräparat die beste Wirkung. Die Teilnehmer in dieser Gruppe legten bis zum Ende der Studie durchschnittlich ein Kilogramm an Muskelmasse beziehungsweise 0,35 Kilogramm Beinmuskelmasse zu. Außerdem konnten sie mit ihren Unterschenkeln ein Kilogramm mehr Kraft ausüben als acht Wochen zuvor. Darüber hinaus kam es bei ihnen zu einer im Vergleich zur Placebogruppe sowie zu den Ausgangswerten signifikant gesteigerten Umsetzung des Proteins mTOR. Diese Aktivitätssteigerung fand analog zum Kraftzuwachs statt. Das Signalprotein mTOR stimuliert die Muskelzellen zu einer gesteigerten Proteinsynthese. Daher wird mTOR auch als Gegenspieler zur altersbedingten Sarkopenie angesehen.

Bei einer gemeinsamen Betrachtung der Effekte gegen den Verlust von Muskelmasse und -kraft führte das Kombinationspräparat im Vergleich zum Placebo zu einer Verbesserung um 63,5 Prozent. Die alleinige Einnahme von L-Carnitin lag allerdings nur unwesentlich, im statistisch nicht relevanten Bereich unterhalb dieser Wirkung.

Quelle: Evans, M., et al., Efficacy of a novel formulation of L-Carnitine, creatine, and leucine on lean body mass and functional muscle strength in healthy older adults: a randomized, double-blind placebo-controlled study, Nutr Metab (Lond). 2017 Jan 18;14:7, Epub published ahead of print.

Share and help your friends!Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Share on Tumblr
Tumblr
2017-06-19T13:50:04+00:00